MLLR

   
Neben Corporate Identity ist der digitale Bereich ein weiterer Schwerpunkt von uns. Dabei legen wir den Fokus darauf, individuelle Online-Lösungen zu finden. Durch die Differenzierung und Selektierung von Inhalten, die Erarbeitung eines gestalterischen und technischen Konzepts erschaffen wir eine Seitenstruktur für eine optimale Benutzerfreundlichkeit. Neben Corporate Design basierten Webauftritten, konzipieren und programmieren wir Portfolios für Künstler*innen, Storytelling-Websites und Webshops.
Hier mehr über die Entstehung einer Website und unsere Dienstleistungen im Bereich Webentwicklung.
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Jana Zürcher

Jana Zürcher ist Textildesignerin aus Zürich und St.Gallen. Sie entwirft Textilien für Kleider, Möbel und Räume. Die Seite bietet einen Überblick über ihre Arbeiten, dabei hat jedes Projekt seinen Raum.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

KEY-BOARD

Eine Website für KEY-BOARD. Ein Schlüsselbrett gefertigt aus sieben einheimischen Hölzern in je drei Längen. Konzipiert und designt von Daniel Zünd, hergestellt bei der Firma Valida, dem sozialen Unternehmen für Menschen mit Unterstützungsbedarf in St. Gallen.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Guardini 90

Konzeption, Gestaltung und Programmierung der barrierefreien Webpage für das Stadtteilkulturzentrum Guardini90. Gerade noch in Bearbeitung, wird nach den Richtlinien der Barrierefreheit angepasst.

projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Feministisch verändern

Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und Frauenakademie München

Die Seite »Feministisch Verändern« ist eine digitale Ausstellung auf dem Prinzip des Storytellings entwickelt. Die zehn Ausstellungsräume basieren auf ethnografischen Forschungen von Studierenden im Rahmen eines MA-Studienprojekts des Instituts für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der LMU München in Kooperation mit der Frauenakademie München. »Feministisch verändern« ist der Anspruch einer vielfältigen Szene lokaler Initiativen, Gruppen und Institutionen. In Zusammenarbeit mit den jeweiligen Student*innen hat studio MLLR jedes Thema individuell gestaltet und umgesetzt.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Frauenakademie

Die Seite lebt von der Darstellung von wissenschaftlicher Forschungsprojekte über allgemeine Infos zum Verein bis hin zu einem Newsblog und Veranstaltungskalender.
Grundlage für die neue Erscheinung war eine Umstrukturierung der Seite die im engen Austausch mit Dr. Nina Reggi durchgeführt wurde. Ziel der Seite ist es u.a. die Vielfalt der langjährig bestehenden Institution barrierearm für eine breite Zielgruppe spürbar machen.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Barbara Herold

Das Herzstück der Seite ist eine indexbasierte Suchfunktion über Suchfilter, die gleichzeitig die Navigation bilden. Das Projektarchiv zeigt Arbeiten der VR- / AR-Künstlerin, die in den letzten 15 Jahren entstanden sind, die Besucher*in bekommt einen schnellen und klaren Überblick über das gesamte Werkverzeichnis der Künstlerin.
Die klare Struktur führt unkompliziert durch die Werke der Künstlerin und steht im visuellen Kontrast zu den komplexen, dreidimensionalen Werken.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Way of Human Rights

Menschenrechtsbüro Nürnberg, DokuPäd, KJR Nürnberg, zusammen mit dem Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Neben dem Corporate Design haben wir auch den Entwurf und die Programmierung der Website für die Straße der Menschenrechte Nürnberg übernommen.
Die Gestaltung der Seite basiert auf einer klaren Bild- und Formsprache. Die Webpage ist niederschwellig aufgebaut und in einfacher Sprache konzipiert. Wesentliche Gestaltungselemente des Corporate Designs werden zu Navigationselementen, um eine Wiedererkennung herzustellen und die Benutzerin auf einfache Art und Weise durch die Seite zu führen. Die Webpage ist so entwickelt, dass sämtliche Sprachausgaben, die nach und nach eingearbeitet werden, möglich sind.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

BBK und Galerie der Künstler*innen

Als Berufsvertretung freischaffender Bildender Künstler*innen in München und Oberbayern vertritt der BBK die wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Interessen der Künstlerschaft gegenüber den politischen Institutionen auf kommunaler bis hin zur Bundesebene. Eine zweiteilige Website, die den Verein und die Galerie zusammenbringt. Die Identität beider wird durch das eigenständige, individuelle Design betont.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Rut Massó

Mit ihren meist großformatigen Bildern nimmt Rut Massó häufig Bezug zu paläo-/geologischen Themen. Sie arbeitet mit Abstraktionen, Bewegung und Statik, Leichtigkeit und Gewicht, Erkennbarem und Unbekanntem. Die in Spanien geborene Künstlerin lebt und arbeitet in München.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Platform

Platform München, gefördert vom Münchner Beschäftigungs-und Qualifizierungsprogramm (MBQ)

Die Seite teasert aktuelle Veranstaltungen der Platform München an, stellt die Institution, Künstler:innen die bei der Platform arbeiten, Sonderformate wie UPDATE etc. vor. Die grafische Gestaltung der Seite greift weitgehend die Gestaltungsmittel des Corporates Designs auf, wirkt klar und stellt den jungen, zeitgenössischen Charakter der Institution dar.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Kunstkioske

Webpage für die KUNSTKIOSKE München, ein stadtweites Projekt zur Belebung der leerstehenden Kioske in den Münchner U-Bahnhöfen durch künstlerische Projekte. Ästhetische Elemente wie eine blockartige Anordnung, die aus dem „Untergrund“ bekannt sind, wurden in die Gestaltung übertragen.

projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

BAAAL

Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH (MGS)

Die spielerisch aufgebaute Typografie im Header des Onepagers der Webpage von BAAAL ist das Hauptgestaltungselement der Page. Das Konzept der Zwischen- und Mehrfachnutzug wird so auf dynamische, spielerische Weise aufgegriffen und aufgezeigt. Der One Pager ist übersichtlich, ein Call to Action steht im Vordergrund und soll den Benutzer und agieren auffordern.

>
projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder projektbilder

Jungbach

»Die Nähe zum Objekt und zu Materialien« werden über die Seite des Designers Jungbach transportiert. Neben einer Portfolio-Seite bietet sie die Darstellung von Auftragsarbeiten. Beide Komponenten sollen ohne Hierarchien ineinander fliessen, sodass eine Erscheinung / Identity zum Ausdruck kommt.
Jungbach will einen schnellen, übersichtlichen Zugang zu seinen Arbeiten schaffen, dabei Konventionen der herkömmlichen Webgestaltung überspringen und somit einen individuellen Rahmen bieten.

>